fbpx
Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Manchmal schenke ich mir einfach selbst etwas.

Ja, den Muttertags-Brunch, geliefert im wunderhübschen Picknickkorb mit einem schönen Blumenstrauß für mich, ja, den hab ich mir selbst bestellt. Nicht, weil, mir meine Kinder oder sogar vielleicht auch mein Mann mir nichts schenken würden, nein, weil ich es mir wert bin, mich selbst zu belohnen. Das muss ja nicht nur ein Frühstück sein, sondern natürlich kann es auch ein paar coole Sneakers oder einen ruhige Stunde im Park sein. 

Überhaupt gilt für mich, immer auch auf sich selbst vertrauen und den eigenen Bedürfnissen nachzugehen, das ist für mich essentiell um eine ausgeglichene Balance zum Mama und Frau Sein zu haben. Natürlich geht das nicht immer im großen Stile, mit 3 kleinen Kindern zwischen 4 und 6 Jahren und einem eigenen Geschäft. Aber es geht, dass man, wenn man fühlt es geht nix mehr, sich mal eine Stunde zurückzieht und Pilates inmitten voller Wäschekörbe und ungemachten Betten zu machen und die Kinder in der Zeit einen Film anschauen zu lassen und es geht lieber in den ruhigen Garten von Opa zu fahren, als auf den überfüllten Spielplatz zu gehen, denn davon hat man selbst halt einfach auch mehr.

Es geht übrigens auch ganz gut, die Kinder einfach mal vom Kindergarten abzuholen und dann einen gemütlichen Nachmittag zuhause zu verbringen. Ich denke, dass es für viele eine große Herausforderung ist, vom Homeoffice zum Kindergraten zu laufen und dann auch noch einen volles Kinderprogramm vor sich zu haben. Mein Credo ist…Kinder brauchen nicht jeden Tag Bespaßung, Kinder können sich zuhause auch super beschäftigen und brauchen das genauso wie wir auch ab und zu. Wie ja viele Mama Ratgeber sagen, ist es wichtig, dass ihnen auch mal fad ist. Und dem stimme ich zu 100% zu. Das hat man ja im letzten Jahr eigentlich sehr gut gesehen.

Und ja wie schön wäre es, wenn uns mal wieder kurz fad wär, aber da denke ich immer an die Aussage von meinem Frauenarzt, der auch meine Kinder auf die Welt gebracht und selbst 5 Kinder hat. Am schlimmsten ist es, wenn es irgendwann mal wieder fad und ruhig wird. .. Klar werden wir dann auch coole Sachen für uns zu tun finden, aber jetzt ist es das Chaos, der Lärm, das Lachen, Das Schreien, das Weinen, das Trösten, das Müüüüde sein und die 4 mit so viel Liebe gefüllten Wände, die das Leben ausmachen. Und daran denk ich ganz oft.. Dann schlafen wir halt um 22.00 Uhr ein und haben seit Jahren keinen Film mehr fertig angeschaut, weil wir nach 10 Minuten eingeschlafen sind. In diesem Sinne, Füße hoch Kaffee in die Hand und kurz mal durchatmen und genießen…..

 

Kommentar hinterlassen